AKTUELLES

wer sind wir?

gemeinde vor ort

Hier finden Sie Informationen zu den Kirchen und Bezirken unserer Gemeinde, sowie den Ansprechpartner/innen und regelmäßigen Terminen.

kirchliche angebote und amtshandlungen

gemeindebrief

Pfingstwanderwege der Kirchengemeinde Hemer

Zum Pfingstfest  werden in Hemer  auf vier Wanderwegen Videos, Bildern und Geschichten über QR-Codes abgerufen werden können.  Die einzelnen Routen finden sich hier oder über den Link in Outdoor Active.  Es sind 15 Stationen enstanden,  deren Inhalte aber noch nicht verraten werden. Schließlich sollen ja viele – auch noch nach den Pfingsttagen – wandern.   Bei diesem Projekt arbeite ich mit der Touristikbeauftragen und dem Kulturbeauftragten der Stadt Hemer zusammen. 

Sollte das Projekt gut angenommen werden, könnte zukünftig vielleicht ein Kulturkirchenweg “Kirche auf der Höhe” entstehen.

Ich bin sehr gespannt und auch aufgeregt, ob alles so funktioniert, wie geplant.

Rolf Neuhaus

Wanderung "Rund um den Duloh"
von Gottfried Pielhau, ca. 90 Minuten

Ausgangspunkt: Familienzentrum Stüps an der Uhlandstraße

Uhlandstraße aufwärts zur Straße Am Kalkofen, vor dem Haus 12 nach links bis zur kreuzenden Ernst-Stenner-Straße, die überquert wird. So landet man in der Jägerstraße, die man anhält bis  zu einem Fichtenwäldchen rechter Hand. Direkt hinter dem Fichtenwäldchen führt ein Trampelpfad am Rand des Wäldchens entlang bis zum Fuß- und Radweg durch das Dulohgebiet. Auf diesem Weg wandert man nach links ab und nimmt den Weg an einem weiteren kleinen Wald, der durch eine Mauer vom Weg abgegrenzt ist, entlang. Am Ende stößt der Weg (fein geschottert) auf den Friedhof, auf dem russische Zwangsarbeiter begraben wurden. Den lässt man links liegen, geht quasi um den Friedhof herum nach links auf ein längeres Wegstück, das Richtung Iserlohn verläuft. Diesem Weg folgt man bis zum zweiten Mal ein Weg nach links leicht bergauf  auftaucht. Nun folgt man diesem Weg bis auf die Anhöhe im Wald, von wo aus man in einem langgezogenen nach links verlaufenden Weg rechter Hand wieder auf dem Fuß- und Radweg durch den Duloh gelangt. Den geht man nun so lange zurück bis man wieder auf dem Fußweg zurück zur Jägerstraße stößt.

 

Wanderung "Kleine Landhausenrunde"
von Dorle Schreyer-Kuhlmann, ca. 40 Minuten

Ausgangspunkt: Kreuzkirche, Birkenweg

Vom Eingang der Kreuzkirche geht es über einen Parkplatz, dann nach links und nach ca. 15 m links in den Eichenweg. Am Ende der Straße geht es dann rechts weiter.  Auf diesem Weg bleibt man bis links ein 30km Verkehrsschild zu  sehen ist. Dort geht es links in den Wald. An der nächsten Möglichkeit hält man sich rechts und an dem folgenden Abzweig erneut rechts. Am Ende des Waldweges hält man sich scharf links und begibt sich wieder in den Wald hinein. Auf diesem Weg verbleibt man bis in ca. 150 m die Straße zu sehen ist. Dort biegt man in den zweiten Weg rechts ein. Wenn dann links die Straße liegt, geht es rechts weiter und an der nächsten Gabelung links. An der der nächsten Gabelung hält man sich rechts und an der folgenden Kreuzung erneut rechts. Den nächsten linken Abzweig nimmt man dann links zur Straße. Auf der Straße verbleibt man bis auf der rechten Seite eine Bank zu sehen ist. Dort geht es dann nach links und der Kirchturm der Kreuzkirche ist im Blickfeld.

Wanderung "Grosse Landhausenrunde"
von Dorle Schreyer-Kuhlmann, ca. 90 Minuten

Ausgangspunkt: Kreuzkirche, Birkenweg

Vom Eingang Kreuzkirche geht es über einen Parkplatz, dann nach links und sdann nach ca. 150 m. links in den Eichenweg. Am Ende der Straße geht es dann rechts weiter. .Auf diesem Weg bleibt man bis auf auf der rechten Seite Kaminholz, das mit einer blauen Plane abgehangen ist, zu sehen ist. Dann geht es rechts in einen kleinen Waldweg und an der folgenden Gabelung rechts weiter. Man steigt über einen Baumstamm und folgt dem Trampelpfad. Auf der abgeholzten Fläche hält man sich rechts. Hier bedarf es allerdings eines  geschulten Auges, um den Weg zu entdecken. An der nächsten Gabelung geht es links runter und an der großen Kreuzung, die dann folgt, wieder nach links. Nun geht man für kurze Zeit auf dem Wanderweg A 10. Sobald auf der linken Seite eine Holzbank zu sehen ist, führt der Weg lins in den Wald. Man folgt dem Pfad bis er wieder auf einen festeren Weg kommt. Dort geht der Weg nach rechts und an der nächsten großen Kreuzung nach links. Diesem Weg folgt man bis Hochhäuser zu sehen sind. Vor ihnen hält man sich rechts und hat dann die Hochhäuser an der linken Seite. Auf der Straße bleibt man bis zu einer Bank. Dort geht es noch einmal nach links und dann ist der Kirchturm der Kreuzkirche wieder zu sehen.

Beide Wanderungen in Landhausen klingen komplizierter als sie sind. Es werden rechtzeitig vor Pfingsten auch noch Pfeile zur Orientierung angebracht. Bei der kleinen Wanderung findet man nur eine Auswahl der QR-Codes mit Impulsen aus der Kirchengemeinde.

Wanderung von Ispei nach Frönsberg und zurück
von Andrea Lipproß, ca. 100 Minuten

Vom Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus in Ispei folgt man der Waldroute mit dem Wanderkennzeichen “W” bis Frönsberg. Der Weg ist gut beschildert und nicht zu verfehlen, In Frönsberg wendet man  sich an einer Wiese mit einem Holzschuppen nach links und folgt nun dem Wanderweg A 4. Über den Wanderweg  4 geht es dann zurück nach Ispei. 

Ein Hinweis von Frau Lipproß:  Am besten nimmt man 9 Uhr Karten für 1 Person oder 5 Personen für einen Ort. Am Wochenende und Feiertags gilt es auch ganztags – sind 24 Stunden Tickets.

https://www.mvg-online.de/tickets-tarife/unsere-tickets/ab-und-zu/tagestickets/

 

QR-Code Beiträge

Scroll to Top