AKTUELLES

wer sind wir?

gemeinde vor ort

Hier finden Sie Informationen zu den Kirchen und Bezirken unserer Gemeinde, sowie den Ansprechpartner/innen und regelmäßigen Terminen.

kirchliche angebote und amtshandlungen

gemeindebrief

Friedhof

Aktuelles

In Bezug auf Trauerfeiern und Beisetzungen gelten zur Zeit folgende Regeln auf dem Ev. Friedhof, Kantstraße: 

  • es darf maximal die Hälfte der üblichen Anzahl der Sitzplätze in der Kapelle belegt werden (40 Plätze); Stehplätze sind nicht gestattet (hier ist weiterhin der §1 der aktuellen Corona-Schutzverordnung zu beachten)
  • die Personen müssen beim Zugang, während der Trauerfeier und Verlassen der Kapelle  einen Mundschutz tragen
  • die Personen müssen sich beim Betreten der Kapelle die Hände desinfizieren
  • die Personen müssen sich in eine ausliegende Liste eintragen zur einfachen Rückverfolgbarkeit
  • auf Gesang durch die Trauergesellschaft ist zu verzichten
  • Gesangbücher werden nicht bereitgestellt

Die Listen werden seitens der Friedhofsverwaltung zu jeder Trauerfeier bereitgestellt und die ausgefüllten Listen bei der Friedhofsverwaltung 4 Wochen aufbewahrt.

Formulare zum Download

Ansprechpartner:
Friedhof Kantstraße 
Robert Bluhm
Kantstraße 41

Tel.: (0 23 72) 72 83 18
friedhof@kirche-hemer.de

Friedhofsverwaltung:
Katja Große
Parkstraße 9a


Tel.: (0 23 72) 50 14 81
friedhofsverwaltung@kirche-hemer.de

Auf unserem Friedhof können Sie für Erd- und Urnenbeisetzungen (Bio-Urnen) zwischen einem Reihengrab oder einem Wahlgrab wählen. 
Grabstätten inklusive Grabpflege bieten wir in Form von Gemeinschaftsfeldern für Erdbestattungen und Urnenbeisetzungen an.

Reihengräber sind Grabstätten, die im Bestattungsfall einzeln nach der Reihe vergeben werden. Die Lage der Reihengrabstätte wird durch die Friedhofs-
verwaltung festgelegt. In einem Reihengrab darf nur eine Erdbestattung oder eine Urnenbeisetzung erfolgen. Die Nutzungszeit kann nicht verlängert werden.

Wahlgräber  sind Grabstätten, die Sie im Bestattungsfall nach Grablage auswählen können. Die Grabstellen werden für 30 Jahre erworben.
Das Nutzungsrecht kann man für eine einzelne Grabstelle (für eine Erdbestattung oder auch für 2 Urnen) oder auch für mehrere Grabstellen erwerben. Nach Ablauf der Nutzungszeit kann ein Wahlgrab verlängert werden.

Bei dem Gemeinschaftsfeld für Urnenbeisetzungen wird die Grabpflege durch das Friedhofspersonal durchgeführt.
Für jeden Verstorbenen wird ein kleiner Liegestein hergestellt, auf dem der Name sowie das Geburts- und Sterbejahr des Verstorbenen eingraviert wird. Die Ruhezeit beträgt 20 Jahre.

Die Grabstätte im Gemeinschaftsfeld für Erdbestattungen wird ebenfalls mit einem Grabstein versehen und vom Friedhofspersonal für die Dauer der 30-jährigen Ruhezeit gepflegt. Der obere Bereich wird mit einer Dauerbepflanzung versehen, der Rest ist Rasenfläche. In einer gesonderten Grablage kann für den Partner die Nachbarstelle reserviert werden.

Da die Nachfrage nach Baumbestattungen sehr gestiegen ist, bieten wir dieses nun auch auf dem Friedhof Kantstraße an. Ein Baum ist als Gemeinschaftsgrabstätte angelegt, in dem die Urnenbeisetzungen in zeitlicher Reihenfolge vorgenommen werden.  Wie bei den anderen Gemeinschaftsfeldern werden auch hier Liegesteine für die Verstorbenen aufgelegt. Angehörigen wird die Möglichkeit gegeben, eine kleine Fläche vor dem Grabstein selbst zu gestalten oder Blumen niederzulegen.

Scroll to Top